Helmut Krethe Private Homepage

Liebes Grundgesetz,

heute wirst Du 65 Jahre jung. Zu diesem Geburtstag möchte ich Dir von Herzen gratulieren. Ich habe mir sagen lassen, dass es damals eine schwere Geburt war. Du warst auch ein nicht von allen geliebtes Kind. Die Bayern mochten Dich nicht, aber ich bin mir sicher, dass sich das sehr schnell änderte.

Wir beide sind uns zum erstenmal im Jahre 1967 im Gemeinschaftskundeunterricht in der Hauptschule begegnet. Du erinnerst Dich? Seinerzeit konnte ich nicht viel mit Dir anfangen; Du hast mich eher gelangweilt.

Symphatisch wurdest Du mir in der Ausbildung zum mittleren Verwaltungsdienst. In der Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst hatten wir gemeinsam viele Begegnungen. Und seit meinem Jurastudium sind wir ganz dicke Freunde.

Was mir damals an Dir gefiel, war das Wiedervereinigungsgebot in Deiner Präambel. Das hat dann ja auch wunderbar geklappt.

Ganz wichtig allerdings sind die Grund- und Menschenrechte, die bei Dir an erster Stelle stehen und die Staatsfundamentalnorm in Artikel 20 . Egal wieviel Regierungswechsel es noch geben wird, bei diesen Dingen bleibst Du standhaft. Die Menschenwürdegarantie und das republikanische Prinzip sind unantastbar. So steht es bei Dir in Artikel 79 .

Du garantierst uns das Wahlrecht. Ich hoffe, dass sich die wahlberechtigten Mitbürgerinnen und Mitbürger erkenntlich zeigen und am Sonntag zur Wahl gehen werden. Denn das Wahlrecht, was Du uns gibst, hätten die Menschen in vielen anderen Ländern auch gerne.

Auch bei Regierungskrisen hast Du Instrumente parat, die hin und wieder schon genutzt wurden. Ich denke an die Vertrauensfrage oder an das konstruktive Misstrauensvotum. Dank Deiner Hilfe bleiben wir eine stabile und intakte Demokratie.

Jedem Verfassungsorgan hast Du Aufgaben zugewiesen, damit unser Gemeinwesen funktioniert. Du bist im Laufe der 65 Jahre weiser geworden und hast Dich der neuen Zeit immer wieder angepasst. Du hast aber kein Speck angesetzt. Jeder Buchstabe in Dir ist wichtig.

Mit 65 Jahren hast Du das Rentenalter erreicht. Du könntest eigentlich pensioniert werden. Wenn ich Dir einen guten Rat geben darf: bleibe bei uns! Du wirst gebraucht. Bei Dir fühlen wir uns sicher. Ich gehöre zu den wenigen Menschen die mit Dir unterm Arm rumlaufen. Aber dazu stehe ich.

Heute möchte ich Dir nicht nur gratulieren, sondern heute erneuere ich meine Freundschaft zu Dir.

Ich wünsche Dir einen schönen Ehrentag.

Dein Kumpel Helmut Krethe aus Oppenheim

23.Mai 2014