Helmut Krethe Private Homepage

Der Beigeordnete der Stadt Oppenheim, Helmut Krethe, bewirbt sich bei den Wahlen am 26. Mai um das Ehrenamt des Stadtbürgermeisters. Mit dem Engagement, für das er von zahlreichen Menschen geschätzt wird, will er sich weiterhin um Oppenheim kümmern, künftig in der vollen Verantwortung an der Stadtspitze.

Bereits für fünf Monate hat Helmut Krethe vertretungsweise im vergangenen Jahr als Interims-Stadtbürgermeister das Rathaus geführt. Die Mitgliederversammlung der BLO begrüßt und unterstützt einstimmig seine Kandidatur.

Unmittelbar nach der Grundausbildung beim Bundesgrenzschutz in Schleswig-Holstein trat Helmut Krethe in die Truppenverwaltung ein und schnupperte schon als 17-Jähriger früh die Verwaltungsluft. Nach seiner Zeit beim Bundesgrenzschutz absolvierte Helmut Krethe im niedersächsischen Langen zunächst die Ausbildung zum mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst und danach den Aufstieg zum gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst.

In seinen damaligen Funktionen als stellv. Ordnungsamtsleiter in Langen, als stellv. Amtsleiter der Evangelischen Kirchenverwaltung in Bremerhaven und als VG-Chef der damaligen Verbandsgemeinde Beverspring im sachsen-anhaltinischen Erxleben sammelte er Leitungserfahrung. Nach seiner Pensionierung im Jahre 2005 studierte Helmut Krethe Jura an der Universität Mainz, das er im Jahre 2011 mit dem Examen abschloss.

Helmut Krethe stellte auf der Mitgliederversammlung dar, wie er das Amt des Stadtbürgermeisters versteht: „Ich fühle mich als Dienstleister und werde dem Stadtrat zuarbeiten, ihn unterstützen und werde die Beschlüsse des Rates umsetzen mit Hilfe der VG-Verwaltung. Ich sehe mich ferner als verlässlicher Partner des Stadtrates und gerne Ansprechpartner für die ganze Bürgerschaft. Bürgerengagement in Vereinen werde ich nach Kräften unterstützen.“

Seit 2009 ist Helmut Krethe Mitglied des Stadtrats und des Verbandsgemeinderats und seit der letzten Kommunalwahl im Jahr 2014 Beigeordneter der Stadt Oppenheim.

Auch die lange Vita seiner sozialen Ehrenämter zeigt, was Helmut Krethe wichtig ist: wenn Hilfe gebraucht wird – er kümmert sich darum. Er ist Mitglied in diversen Oppenheimer Vereinen: AWO, CVO, VdK, Oppenheimer Tafel, Geschichtsverein, Reservistenkameradschaft, Förderverein gegen Suchtgefahren, Förderverein der Freunde des Ruprechtsturms, Förderverein Freiwillige Feuerwehr, Förderverein Altenzentrum, Förderverein Festspiele.

Die gleichzeitig aufgestellte Stadtratsliste führt Dritter Beigeordneter Helmut Krethe an. Ihm folgen auf den nächsten Plätzen: Brigitte Werner, Michael Sadoni, Damaris Ziegler-Krethe, Jonathan Arezki, Gabriele Sadoni, Maren Nickel und Gudrun Brink. Von der Studentin bis zur Rentnerin sind wir altersmäßig sehr gut aufgestellt.

In der nächsten Mitgliederversammlung wird das Wahlprogramm verabschiedet, welches bereits in Eckpunkten auf der Homepage der Bürgerliste (www.buergerliste-oppenheim.de) einsehbar ist. Im April wird das Wahlprogramm veröffentlicht.